Screenshot Peace-building-ProjectAcademic Approaches to Peace-building and State-building in Yemen

CARPO ist Projektpartner in einem vom DAAD im Rahmen der Transformationspartnerschaft geförderten Projekt zu ‚Academic Approaches to Peace-building and State-building in Yemen‘ an der Universität Bonn, gemeinsam mit dem Gender-Development Research & Studies Center an der Universität Sanaa. Ziel des Projektes ist es einen Beitrag zu Friedensförderung und Staatsaufbau im Jemen zu leisten durch a) die Bereitstellung von Expertise für Praktiker und Policy-maker in Friedensförderung  und Staatsaufbau im Jemen; und b) die hierfür notwendige Expertise in der deutschen und jemenitischen Wissenschaft und Forschung aufzubauen. Hierfür sollen die Beziehungen zwischen jemenitischen und deutschen Wissenschaftlern, Doktoranden und Studierenden gestärkt werden. Als konkrete Maßnahmen sind hierfür pro Jahr ein Workshop, eine Summer School und eine Konferenz sowie über CARPO zu publizierende, einschlägige Policy Papers vorgesehen.

Projektlaufzeit: 2016-2017

Projektpartner:
Institut für Orient- und Asienwissenschaften der Universität Bonn
Gender-Development Research & Studies Center der Universität Sanaa

Projektwebsite

Publikationen:

Cover Knowledge in Peacebuilding WP final EN

Knowledge in peacebuilding: Elements, production, dissemination

herausgegeben von Marie-Christine Heinze and Bilkis Zabara

Diese Publikation ist das Resultat einer Summer School mit dem Titel „Academic Approaches to Peacebuilding in Yemen“, welche im Sep-tember 2016 in Amman stattfand und Wissenschaftler der Universität Bonn sowie des Gender-Development Research & Studies Center der Universität Sanaa sowie Master- und Promotionsstudierende aus Deutschland und dem Jemen zusammenbrachte. In einer Übung, die jeweils an zwei Vormittagen stattfand, entwickelten die studentischen Teilnehmer unter Anleitung der Herausgeberinnen dieses Papers Emp-fehlungen für Policy Maker und Forscher für Forschung zu Peace-building in Gesellschaften, die sich aktuell in einem Konflikt befinden. Diese Übung hatte zwei Ziele: a) die Entwicklung eines Leitfadens für junge Forscher sowie für NGOs und Policy Maker, die in die Produktion von Wissen über oder für Peacebuilding involviert sind; und b) die Teilnehmenden der Summer School einem interkulturellen / interaka-demischen Schreib- und Lernprozess auszusetzen, indem jeweils ein/e deutsche/r Studierende/r und ein/e jemenitische/r gemeinsam an einer Empfehlung schrieben. Dieses Paper ist das Ergebnis dieser Übung.

Download auf Englisch oder Arabisch

CARPO Report 3 - Kambeck

Returning to Transitional Justice in Yemen. A Backgrounder on the Commission on the Forcibly Retired in the Southern Governorates

von Jens Kambeck

Dieser Report fokussiert auf die Arbeit der Kommission zu den Zwangsentlassenen aus den Südlichen Gouvernoraten, welche im Rahmen der Golfkooperationsratsinitiative etabliert wurde. Der Autor argumentiert, dass die Bewahrung der jemenitischen Einheit nur mit konkreten und ernst gemeinten vertrauensbildenden Maßnahmen durch transitional justice nach Beendigung des derzeitigen Krieges erreicht werden kann. Ein solcher Vertrauensbildungsprozess kann unter anderem auf der Arbeit der hier vorgestellten Kommission aufbauen. Der Report endet daher mit entsprechenden Empfehlungen.

zum Report
zur Printversion

Print Friendly, PDF & Email