Sarah Wessel ist Politikwissenschaftlerin und Ethnologin mit Schwerpunkt auf den arabischen Raum und Beziehungen zu Europa. Sie promovierte an der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Hamburg zum Thema The Making of Political Representation: Processes of Claim-Making and Receiving During the Egyptian Transformations (2011-2014). In ihrer mehrjährigen Feldforschung untersuchte sie die politischen und kulturellen Transformationsprozesse im arabischen Raum mit Schwerpunkt auf Ägypten nach den Aufständen in den Jahren 2010/2011. Die Studie ist ein empirischer und theoretischer Beitrag zum Themengebiet politische Repräsentation an der Schnittelle Demokratie- und Autoritarismusforschung, Global Governance und Critical Middle Eastern Studies. Die Arbeit wurde mit dem Dissertationspreis der Deutschen Arbeitsgemeinschaft Vorderer Orient (DAVO) 2019 ausgezeichnet.
2013-15 war sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Orient-Institut Beirut (OIB) tätig und repräsentierte das Büro Kairo. 2017-19 war sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Kuratorin des Forschungs- und Ausstellungsprojekts „Cinderella, Sindbad & Sinuhe: Arabisch-deutsche Erzähltraditionen“ des Ägyptischen Museum Berlin und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin (SMB), in Kooperation mit der Arab German Young Academy (AGYA). Seit 2019 arbeitet sie als Referentin am Berlin Center for Global Engagement (BCGE) der Berlin University Alliance (BUA).

AF Wessel Profil
Sarah Wessel
Associate Fellow
Kontakt:
wessel[at]carpo-bonn.org

CARPO
Center for Applied Research in Partnership with the Orient

Print Friendly, PDF & Email