Dr. Marie-Christine Heinze

Vorsitzende

Marie-Christine Heinze hat einen Magister der Islamwissenschaft, Politikwissenschaft und des Völker- und Europarechts von der Universität Bonn und einen Master der Friedens- und Sicherheitsforschung von der Universität Hamburg. Ihre Dissertation zu materieller Kultur und sozio-politischem Wandel im Jemen im Fachbereich Sozialanthropologie der Universität Bielefeld schloss sie 2015 erfolgreich ab. Neben den Projekten mit Jemen-Bezug bei CARPO leitet Marie derzeit u.a. ein akademisches Austauschprojekt mit der Universität Sanaa zu ‚post-conflict reconstruction‘ im Jemen an der Universität Bonn, gefördert vom DAAD. Seit 2008 arbeitet sie außerdem regelmäßig als Beraterin zu Entwicklung, Friedensförderung und politischem Wandel im Jemen.

Fokus & Themen: Jemen; politische Transformation, zivil-militärischen Beziehungen und Sicherheitsstudien; historische Hintergründe und kollektives Gedächtnis; Identifikationen und Mobilisierung: Religion, Ethnizität und Geschlecht; Zivilgesellschaft & Gesellschaftspolitik; Konfliktprävention, Friedensförderung und Wiederaufbau

 

CV und Publikationen/Vorträge

Twitter

 

Ausgewählte Publikationen:

  • & Mareike Transfeld, Mohamed al-Iriani, Maged Sultan (April 2021): Local Security Governance in Yemen in Times of War, YPC / CARPO Policy Report. Online verfügbar.
  • (2020): Revolution, Transition und Krieg. Eine Einführung in den Jemen-Konflikt, in: Aus Politik und Zeitgeschichte 1-3/2020, S. 18-25. Online verfügbar.
  • & Mareike Transfeld (März 2019): Understanding Peace Requirements in Yemen. Needs and Roles for Civil Society, Women, Youth, the Media and the Private Sector, CARPO Report 06. Online verfügbar.
  • (Hg.) (2018): Yemen and the Search for Stability. Power, Politics and Society After the Arab Spring. I.B. Tauris: London. weitere Informationen
  • & Sophie Stevens (Juli 2018): Women as Peacebuilders in Yemen, SDD / YPC . Online verfügbar.