CARPO ist Projektpartner in einem vom DAAD im Rahmen der Transformationspartnerschaft geförderten Projekt, welches vom Institut für Orient- und Asienwissenschaften (IOA) an der Universität Bonn gemeinsam mit dem Gender-Development Research & Studies Center (GDRSC) an der Universität Sanaa implementiert wird. Ziel des Projektes ist es, zum Wiederaufbau des Jemen nach Konfliktende beizutragen, unter anderem durch die Entwicklung, Veröffentlichung und Lehre eines Kurses zu ‚post-conflict reconstruction‘ für den am GDRSC unterrichteten Master zu Gender und Entwicklung. Darüber hinaus werden sich deutsche und jemenitische Studierende und Forschende im Rahmen von je einer Winter und einer Summer School in Amman begegnen (und dort auch mit Mitarbeiter*innen der mit dem Jemen befassten internationalen Gemeinschaft zusammentreffen), ebenso wie bei zwei Workshops und einer Konferenz.

Laufzeit: Mai 2019 – Dezember 2021

Team: Marie-Christine Heinze

Partner: Institute for Oriental and Asian Studies at the University of Bonn,
Gender-Development Research & Studies Center at the University of Sanaa

Förderer: Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

Projektwebsite


Narratives of (In)Justice in Contemporary Yemeni Novels 

Narratives of (In)Justice in Contemporary Yemeni Novels 

von Osama Ali, Fadhilah Gubari, Julia Gurol und Abdulsalam al-Rubaidi 

Diese Study analysiert Narrative von (Un)Gerechtigkeit in zeitgenössischen jemenitischen Romanen. Auf Basis einer semantischen Wortfeldanalyse neun ausgewählter zeitgenössischer Romane zeigt die vorliegende Studie, wie (Un)Gerechtigkeit in jemenitischer Erzählliteratur geframed wird – sowohl im Hinblick auf die Darstellung bestimmter sozio-politischer Praktiken als auch im Hinblick auf normative Konstruktionen und die Herstellung einer normativen Ordnung. Es wird argumentiert, dass Romane die Komplexitäten jemenitischer Realitäten repräsentieren und diskutieren, in welchen die täglichen Praktiken und Erfahrungen von Individuen mit der Frage nach dem Sinn des Lebens verwoben sind. Die Study diskutiert den Nexus zwischen dem Framing von (Un)Gerechtigkeit und Möglichkeiten zur Versöhnung nach dem Krieg und bietet einen originellen Einblick in das Verständnis und die Konstruktionen von Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit, die jemenitische Romanautor*innen der Gesellschaft anbieten. 

zur CARPO/IOA/GDRSC Study 

zur Printversion 


The Disaster of Yemen’s Flash Floods. Impact of and Local Responses to the Torrential Rains and Flooding in 2020

The Disaster of Yemen’s Flash Floods. Impact of and Local Responses to the Torrential Rains and Flooding in 2020

von Khalid al-Akwa und Tobias Zumbrägel

Zwischen März und September 2020 und erneut von Mai bis Juli 2021 kam es im Jemen zu sintflutartigen Regenfällen, die sich regional zu Sturzfluten entwickelten. Trotz der zum Teil verheerenden Auswirkungen dieser Ereignisse, die sich aufgrund des Klimawandels auch in Zukunft wiederholen werden, wurde dem Thema seitens der Wissenschaft und der internationalen Geberlandschaft bisher kaum Beachtung geschenkt. Dieser Brief bietet ein umfassendes Verständnis der sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen der Sturzfluten im Jahr 2020 und zeigt, wie mögliche Prävention aussehen können. Basierend auf den Erkenntnissen dieser Studie wird zur Etablierung eines unabhängigen Umweltberatungsgremium geraten, das sich aus einer Reihe von Interessensgruppen und Expert*Innen zusammensetzt – mit dem Ziel, gemeinsam den Wiederaufbau der Zerstörungen im Jemen zu koordinieren und für zukünftige Ereignisse dieser Art Präventionsarbeit zu leisten.

zum CARPO/IOA/GDRSC Brief
zur Printversion