Logo giz Yemen ResearchDieses Projekt soll die Kapazitäten jemenitischer und internationaler Forscher*innen und Organisationen bei der Forschung und Beratung zum Thema Friedensförderung im Jemen entwickeln und stärken. Im Rahmen dessen sollen ein Einleitungspapier zu Friedensbedarfen im Jemen sowie fünf tiefergehende Kurzstudien, jeweils resultierend aus einer jemenitisch-internationalen Forschungspartnerschaft, zur Rolle folgender Akteursgruppen in der Friedensförderung im Jemen erarbeitet und publiziert werden: Zivilgesellschaft, Frauen, Jugendliche, Medien und Privatwirtschaft. Dieses Projekt wird im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH durchgeführt.

Projektlaufzeit: Februar 2019 – Januar 2020

Projektteam: Marie-Christine Heinze, Mareike Transfeld

Publikationen:

Understanding Peace Requirements in Yemen

Understanding Peace Requirements in Yemen. Needs and Roles for Civil Society, Women, Youth, the Media and the Private Sector

von Mareike Transfeld & Marie-Christine Heinze

Dieser CARPO Report dient als Hintergrundpapier für fünf Kurzstudien, die im Laufe des Jahres 2019 von jemenitisch-internationalen Forschungstandems entwickelt werden sollen. Er legt einen besonderen Fokus auf ‚Friedensbedarfe‘, ein Begriff, der auf die zahlreichen Herausforderungen bei der Herstellung von Stabilität und in der Friedensförderung – und die hierfür notwendigen Bemühungen – verweisen soll. Bei der Beschreibung dieser Friedensbedarfe fokussiert der Report auf die folgenden relevanten Sektoren: Wirtschaft, Politk, Kultur und Gesellschaft, Sicherheit und Recht, Bildung sowie Umwelt. In einem letzten Schritt geht er auf die Herausforderungen und Kapazitäten fünf verschiedener Akteursgruppen in der Bearbeitung dieser Friedensbedarfe ein: Zivilgesellschaft, Frauen, Jugend, die Medien und der Privatsektor.

zum Report auf Englisch oder Arabisch
zur Printversion auf Englisch oder Arabisch

Print Friendly, PDF & Email