Turning Interdependence into Complementary Action


Turning Interdependence into Complementary Action

by Julia Gurol & Parisa Shahmohammadi

Dieser CARPO Report zeigt auf, welche Rolle China für die Zukunft des Nuklearabkommens mit Iran spielen könnte. Er analysiert, welche Interessen Chinas und der EU im Bezug auf JCPOA sich überlappen und welche zu Spannungen führen und entwickelt auf dieser Basis zwei Zukunftsszenarien für das Abkommen. Die Autorinnen argumentieren, dass China und die EU trotz sich vertiefender politischer Spannungen (z.B. normative Differenzen, systemische Rivalitäten und gegenseitiges Misstrauen), im Bezug auf das Iranabkommen komplementär zusammenarbeiten könnten und entwickelt dazu konkrete Handlungsempfehlungen.

zum CARPO Report
zur Printversion

CARPO Reports, Julia Gurol, Parisa Shahmohammadi, Publikationen