Autor: Mirjam Schmidt


Neues Projekt gestartet: Global Autocratic Collaboration in Times of COVID-19

Neues Projekt gestartet: Global Autocratic Collaboration in Times of COVID-19

Inmitten von Debatten zur Krise der Demokratie und zunehmenden globalen Autokratisierungstendenzen mehren sich die Hinweise, dass der Kampf gegen COVID-19 autokratische Ordnungen sowie transregionale Verbindungen zwischen Autokratien weiter verstärkt. In diesem Projekt untersuchen wir die Mechanismen, Dynamiken und Wirkungen globaler Autokratisierungstendenzen sowie ihre Auswirkungen auf (trans-)regionale Machtkonstellationen am Beispiel der Beziehungen Chinas mit den Golfstaaten. […]

Read more...
Post COVID-19: A Potential for Green Recovery in the Arab Gulf States

Post COVID-19: A Potential for Green Recovery in the Arab Gulf States

von Aisha Al-Sarihi Die Coronavirus-Pandemie hat eine umweltbezogene Transformation in den arabischen Golfmonarchien ins Stocken gebracht. Im Gegensatz zu einer ökologisch bewussten und nachhaltigen Entwicklung priorisieren Regierungen nun die Gesundheit der Bevölkerung und eine schnelle wirtschaftliche Erholung. Dieser Brief argumentiert, dass sich wirtschaftliche Entwicklung und Nachhaltigkeit nicht gegenseitig ausschließen: Konjunkturelle Belebung im Zusammenhang mit der […]

Read more...
Impacts of the War on the Telecommunications Sector in Yemen

Impacts of the War on the Telecommunications Sector in Yemen

Der Telekommunikations- und Informationstechnologiesektor im Jemen ist die zweitgrößte Quelle öffentlicher Einnahmen nach dem Petroleumsektor und trägt darüber hinaus durch seine Bedeutung für andere Wirtschaftszweige zur direkten und indirekten Bereitstellung einer Vielzahl an Arbeitsplätzen bei. Zu den wichtigsten Herausforderungen des Sektors zählen unter anderem die Unangemessenheit des rechtlichen und institutionell-regulatorischen Umfelds; die Fragmentierung öffentlicher Institutionen […]

Read more...
Brussels MENA Briefing: Kuwait and the post-Sheikh Sabah Era

Brussels MENA Briefing: Kuwait and the post-Sheikh Sabah Era

On December 1, the EastWest Institute (EWI) and the Center for Applied Research in Partnership with the Orient (CARPO) hosted the ninth “Brussels MENA Briefing”—a series of after-work briefings on the Middle East and North Africa (MENA) region—on “Kuwait and the post-Sheikh Sabah Era”.

Speakers included Vice Admiral (ret.) Ahmad Al-Mulla, advisor to the Kuwaiti Ministry of Defense, and Dr. Courtney Freer, assistant professorial research fellow at the Middle East Center of the London School of Economics. Well-known experts on the Persian Gulf region and members of the European policy community virtually attended this briefing, which was held under the Chatham House Rule.

Mehr Read more...
Brussels MENA Briefing: The Biden Administration’s Middle East Policy and Transatlantic Relations

Brussels MENA Briefing: The Biden Administration’s Middle East Policy and Transatlantic Relations

On November 17, the EastWest Institute (EWI) and Center for Applied Research in Partnership with the Orient (CARPO) hosted their eighth “Brussels MENA Briefing”—a series of after-work briefings on the Middle East and North Africa (MENA) region—on the recent election of Joe Biden as U.S. president-elect and the changes his administration could bring to both the United States’ own Middle East policy, as well as its transatlantic relations with the European Union (EU) vis-à-vis the Middle East. 

Speakers included Cameron Munter, former U.S. ambassador and former president of the EastWest Institute, and James Moran, associate senior fellow at the Center for European Policy Studies (CEPS). The discussion was moderated by Wael Abdul-Shafi, EWI MENA program associate. 

Mehr Read more...
Brussels MENA Briefing: The Economic Dimensions of the Conflict in Yemen

Brussels MENA Briefing: The Economic Dimensions of the Conflict in Yemen

The seventh edition of the Brussels MENA Briefing, co-hosted by the EastWest Institute (EWI) and the Center for Applied Research in Partnership with the Orient (CARPO), in partnership with the Rethinking Yemen’s Economy initiative, was dedicated to the economic impact of the ongoing conflict in Yemen—a war that started in 2014/15 and has since turned the country into the world’s worst humanitarian crisis according to the UN. 

The Rethinking Yemen’s Economy initiative aims to contribute to peacebuilding and conflict prevention, economic stabilization and sustainable development in Yemen by building consensus in crucial policy areas through engaging and promoting informed Yemeni voices from all backgrounds (the „Development Champions“) in public discourse on development, economy and post-conflict reconstruction in Yemen, and by positively influencing local, regional and international development agendas. It is implemented by CARPO, DeepRoot Consulting and the Sanaa Center for Strategic Studies and is generously funded by the European Union and the Embassy of the Kingdom of the Netherlands to Yemen.

Mehr Read more...
Reconfigurations in West Asia and North Africa (WANA)

Reconfigurations in West Asia and North Africa (WANA)

When: Nov 19th 2020; 14:45-18:30 CET The region that spans West Asia and North Africa (WANA) is in a process of a profound transformation. Despite their heterogenous character, all WANA countries experience social, (geo)political, environmental and economic challenges they need to overcome; albeit in different degrees. The current COVID-19 pandemic acts as an accelerator to […]

Read more...
Brussels MENA Briefing: Jordanian Foreign Policy in Light of Regional Geopolitical Shifts

Brussels MENA Briefing: Jordanian Foreign Policy in Light of Regional Geopolitical Shifts

On September 8, the Center for Applied Research in Partnership with the Orient (CARPO) and the EastWest Institute (EWI) hosted their sixth “Brussels MENA Briefing”—a series of after-work briefings on the Middle East and North Africa (MENA) region—on the topic of “Jordanian Foreign Policy in Light of Regional Geopolitical Shifts.”

Speakers included Dr. Amer Al Sabaileh, professor at the University of Jordan and well-known security and political analyst, and Dr. Edmund Ratka, designated head of the Amman Office of the Konrad Adenauer Foundation. The discussion was moderated by Wael Abdul-Shafi, EWI MENA program associate.

Mehr

Read more...
Brussels MENA Briefing: How to Rescue Sudan’s Transition Process

Brussels MENA Briefing: How to Rescue Sudan’s Transition Process

On July 7, the Center for Applied Research in Partnership with the Orient (CARPO) and the EastWest Institute (EWI) hosted their fifth “Brussels MENA Briefing”—a series of after-work briefings on the MENA region—focusing on how to rescue Sudan’s transition process, as well as the role the international community can play in Sudan’s political transition.

Speakers included Yasir Zaidan, lecturer of international affairs and security studies at the National University of Sudan, and Dr. Annette Weber, senior fellow at the Africa and Middle East division of the German Institute for International and Security Studies (SWP) in Berlin. EWI’s Vice President of the MENA program, Kawa Hassan, served as moderator.

Mehr

Read more...
Brussels MENA Briefing: New Iraqi Government in Place: Challenges and Opportunities for Iraq in its Neighborhood

Brussels MENA Briefing: New Iraqi Government in Place: Challenges and Opportunities for Iraq in its Neighborhood

On June 9, the Center for Applied Research in Partnership with the Orient (CARPO) and the EastWest Institute (EWI) hosted their fourth “Brussels MENA Briefing”—a series of afterwork briefings on the MENA region—focusing on challenges facing the new Iraqi government, as well as the role the European Union (EU) can play in supporting the new government in Baghdad.

Speakers included Sajad Jiyad, visiting fellow at the European Council on Foreign Relations (ECFR) and former managing director of the Al-Bayan Center for Planning and Studies based in Baghdad, and Daniela Verena Huber, head of the Mediterranean and Middle East Program of the Istituto Affari Internazionali (IAI). EWI’s Vice President of the MENA program, Kawa Hassan, severed as moderator.

Mehr

Read more...
The Looming Climate Peril. Sustainable Strategies and Environmental Activism in the Middle East and North Africa

The Looming Climate Peril. Sustainable Strategies and Environmental Activism in the Middle East and North Africa

von Tobias Zumbrägel In Anlehnung an das Konzept der ‚politischen Ökologie‘ geht diese Studie in vergleichender Analyse den soziopolitischen Dimensionen einer nachhaltigen Entwicklung und Transformation im Nahen Osten und Nordafrika nach. Diese erste Veröffentlichung in CARPOs neuer Sustainability Series setzt sich nicht nur grundlegend mit Themen und Forschungszweigen von umweltbezogenen Aspekten in der arabischen Welt […]

Read more...
Annual Report 2019

Annual Report 2019

Anfang Dezember 2019 hat CARPO sein fünfjähriges Jubiläum gefeiert. In diesem Annual Report blicken wir daher nicht nur auf unsere Aktivitäten aus dem letzten Jahr zurück, sondern auch auf CARPOs Entwicklung in den letzten fünf Jahren. Und wir tun das in der Tat mit Stolz! Mehr

Read more...
Brussels MENA Briefing: The Status Quo of the Libya Conflict: Is the Berlin Process Obsolete?

Brussels MENA Briefing: The Status Quo of the Libya Conflict: Is the Berlin Process Obsolete?

May 5, 2020

On May 5, the Center for Applied Research in Partnership with the Orient (CARPO) and the EastWest Institute (EWI) hosted their third “Brussels MENA Briefing,” a series of after-work briefings on the MENA region, on the state of affairs of the ongoing Libyan Civil War.

Speakers included Anas El Gomati, founder and director of the Sadeq Institute, and Kristina Kausch, senior resident fellow at the German Marshall Fund of the United States. CARPO’s CEO Adnan Tabatabai served as moderator.

Mehr

Read more...
Brussels MENA Briefing: Post-Sultan Qaboos Oman: Transition Opportunities and Challenges News

Brussels MENA Briefing: Post-Sultan Qaboos Oman: Transition Opportunities and Challenges News

April 8, 2020

On April 8, the EastWest Institute (EWI) and the Center for Applied Research in Partnership with the Orient (CARPO), hosted the second “Brussels MENA Briefing,” a series of after-work briefings on the MENA region, this time focusing on Oman in the post-Sultan Qaboos era. Invited speakers were Dr. Yousuf Hamed al Balushi, CEO of Smart Investment Gateway and Dr. Cinzia Bianco, Visiting Fellow on Europe and the Gulf at the European Council on Foreign Relations and Senior Analyst at Gulf States Analytics. The Briefing was held online due to the COVID-19 pandemic, and moderated by Kawa Hassan, EWI’s Vice President of the Middle East and North Africa program.

Mehr

Read more...
Media as a Driver of (Dis)Unity in West Asia and the Arabian Peninsula

Media as a Driver of (Dis)Unity in West Asia and the Arabian Peninsula

24 Oktober 2019, Bonn

In recent years, discussions about the role of the media for societal dynamics and civil society activism in West Asia and the Arabian Peninsula (WAAP) have emphasized that, on the positive side, ordinary citizens have much better access to information and can easier connect, mobilize and coordinate societal activities. On the negative side, however, governments and various interest groups (some even violent) use social media platforms to advance their own agenda, spread misinformation or attract followers. Both developments have made media an increasingly important player in WAAP. It is thus important to look into how media actors themselves see their roles such a context, and whether they see media as a driver of unity or disunity – especially in today’s interconnected supranational media landscape. Furthermore, It should be discussed whether or not there is (or should be) a way to empower the unifying role media can play. 

To discuss these questions, CARPO invited three speakers from West Asia and the Arabian Peninsula to share their views on the subject matter.

Mehr

Read more...
Brussels MENA Briefing: Iran After Parliamentary Elections

Brussels MENA Briefing: Iran After Parliamentary Elections

March 11, 2020

CARPO’s inaugural “Brussels MENA Briefing” focuses on Iran’s parliamentary elections and the resulting domestic implications and consequences for Iranian foreign relations.

On March 3, the Center for Applied Research in Partnership with the Orient (CARPO) and the EastWest Institute (EWI), launched its “Brussels MENA Briefing” series with the topic of the recent parliamentary elections in Iran. Dr. Azadeh Zamirirad from the German Institute for International and Security Affairs (SWP) and Adnan Tabatabai from CARPO led the discussion, with EWI’s Wael Abdul-Shafi serving as moderator.

Mehr

Read more...
Chinas Strategie im Persischen Golf. Balanceakt zwischen Riad und Teheran

Chinas Strategie im Persischen Golf. Balanceakt zwischen Riad und Teheran

von Julia Gurol und Jacopo Scita Dieser Brief diskutiert die Auswirkungen geopolitischer Entwicklungen auf die chinesische Strategie im Persischen Golf. Es wird argumentiert, dass China eine Strategie des „hedging“ betreibt und mithilfe eines gewagten politischen Balanceakts versucht, sich gegen eine mögliche Eskalation zu wappnen. Dieser Brief ist die leicht edierte deutsche Übersetzung des erstmalig am […]

Read more...
Developing Yemen’s Fishing Industry

Developing Yemen’s Fishing Industry

Dieser Policy Brief fasst die Diskussionen eines ‚Rethinking Yemen’s Economy‘-Workshops zur jemenitischen Fischereiindustrie, der am 26.-28. November 2019 in al-Mukalla (Jemen) stattfand, zusammen. Die Workshopteilnehmer*Innen, unter ihnen zahlreiche Stakeholder der Fischereiindustrie aus verschiedenen jemenitischen Regionen, waren sich einig, dass das Ministerium für Fischereiwesen derzeit aufgrund des Konfliktes nicht in der Lage ist, seine Basisfunktionen auszuführen. […]

Read more...
Reforming the Business and Investment Climate

Reforming the Business and Investment Climate

Der sicherste Weg zur Erholung des Privatsektors im Jemen – und natürlich des gesamten Landes – ist die Beendigung des andauernden Konfliktes und die Wiedervereinigung öffentlicher Institutionen und von Mechanismen der Regierungsführung. Solange der Konflikt jedoch andauert, gibt es dennoch praktische und realistische Schritte, die nationale und internationale Akteure zur Unterstützung des Privatsektors gehen können. […]

Read more...
Restructuring Public Finances in Yemen

Restructuring Public Finances in Yemen

Auch bereits vor dem derzeitigen Konflikt litten Jemens öffentliche Finanzen an einer übermäßigen Abhängigkeit von Energieexporten, einer der niedrigsten Steuereinnahmeraten der Welt und chronischen Haushaltsdefiziten. Der andauernde Konflikt hat also eine sowieso schon sehr schwierige Ausgangslage weiter verkompliziert. Energieexporte sind fast vollständig zusammengebrochen während der allgemeine wirtschaftliche und politische Zusammenbruch mit einem weiteren Einbruch von […]

Read more...
The Role of Women in Peacebuilding in Yemen

The Role of Women in Peacebuilding in Yemen

von Iman al-Gawfi, Bilkis Zabara and Stacey Philbrick Yadav Jemenitische Frauen bereiten die Grundlagen für nachhaltigen Frieden durch alltägliche Praktiken, die auch dazu beitragen können, die Landschaft der Frauenrechte in der Nachkriegsperiode zu verändern. Eine breitere Anerkennung der bezahlten und unbezahlten Arbeit von Frauen in Zeiten des Krieges – und der Umstände, die dies ermöglichen […]

Read more...
<i>Bar’a</i> as an Expression of Liminality Ritual Performance, Identity and Conflict Prevention in the Highlands of Yemen

Bar’a as an Expression of Liminality Ritual Performance, Identity and Conflict Prevention in the Highlands of Yemen

von Ulrike Stohrer Diese Study nimmt das performative Genre barʿa in den Blick, welches eines der wichtigsten Mittel der nonverbalen Kommunikation zwischen sozialen Gruppen im Jemen ist. Demnach behandelt diese Study eine kulturelle Praxis der tribalen Bevölkerung im jemenitischen Hochland, die als Ausdruck tribaler, regionaler und nationaler Identität große Bedeutung für die gesamte jemenitische Gesellschaft […]

Read more...
Developing Human Capital

Developing Human Capital

Dieser Policy Brief fasst die Diskussionen eines ‚Rethinking Yemen’s Economy‘-Workshops zum Humankapital des Jemen, der am 24.-25. August 2019 in Amman stattfand, zusammen. Die Workshopteilnehmer waren sich einig, dass viele der Herausforderungen für eine qualitative Steigerung des Humankapitals bereits vor dem Konflikt im Lande existierten. Dieser Policy Brief empfiehlt daher: landesweite Bevölkerungsumfragen; mehr Geld für Entwicklungsprojekte […]

Read more...
Corruption in Yemen

Corruption in Yemen

Korruption – oder der Missbrauch von Macht für privaten Nutzen – ist seit Jahrzehnten tief in der jemenitischen politischen Ökonomie verwurzelt. Im Zuge des andauernden Konfliktes jedoch ist die Vereinnahmung des Staates im Jemen viel komplexer geworden. Es haben sich auch neue Patronagenetzwerke mit Interessen entwickelt, die über nationale Grenzen und die Fronten des Krieges […]

Read more...
Private Sector in Yemen

Private Sector in Yemen

Die Auswirkungen des Konflikts im Jemen auf die Wirtschaft und den Privatsektor des Landes sind desaströs und haben zu einem steilen Abfall wirtschaftlicher Produktion geführt. Die steigenden Kosten für Unternehmen wurden durch die schwierige Sicherheitslage und mangelnde Investitionen verstärkt, während ein Rückgang an Nachfrage aus der Bevölkerung und ein Rückgang ihrer Kaufkraft zu einem gleichzeitigen […]

Read more...
The Essential Role of Remittances in Mitigating Economic Collapse

The Essential Role of Remittances in Mitigating Economic Collapse

Die Möglichkeiten, einen vernünftigen Lebensunterhalt zu verdienen, sind im Jemen limitiert. Als Resultat verlassen tausende Jemenit*innen jedes Jahr das Land, um im Ausland – vor allem in den reichen Nachbarländern – nach Arbeit zu suchen. Die Geldüberweisungen dieser Arbeitsmigrant*innen zählen heute zu den wichtigsten Fremdwährungszuflüssen im Jemen und spielen während des andauernden Konfliktes eine wichtige […]

Read more...
Projecting Power Westwards. China’s Maritime Strategy in the Arabian Sea and its Potential Ramifications for the Region

Projecting Power Westwards. China’s Maritime Strategy in the Arabian Sea and its Potential Ramifications for the Region

von Julia Gurol & Parisa Shahmohammadi Diese Study beschäftigt sich mit Chinas neuer maritimer Strategie im Arabischen Meer im Rahmen der Maritime Silk Road und analysiert ihre möglichen Implikationen für die angrenzenden Länder. Im Zentrum der Analyse stehen die wichtigsten Meereskommunikationswege, die China mit dem Nahen Osten verbinden: die Meerenge von Bab al-Mandab, der Golf […]

Read more...
Generating New Employment Opportunities II: Labor Force, Labor Market and Expatriates

Generating New Employment Opportunities II: Labor Force, Labor Market and Expatriates

Jahrzehnte politischer Instabilität und wiederkehrender Konflikte haben Jemens Wirtschaftswachstum, die Schaffung von Arbeitsplätzen und die Arbeitsproduktivität eingeschränkt. Im Bewusstsein der aktuellen wirtschaftlichen und humanitären Lage im Jemen haben die Development Champions im Rahmen der Rethinking Yemen’s Economy-Initiative des Thema Arbeitsbeschaffung im Jemen diskutiert und mögliche Strategien zur Bekämpfung der Arbeitslosenraten und der dramatischen wirtschaftlichen Umstände […]

Read more...
Transitional Government in Post-Conflict Yemen

Transitional Government in Post-Conflict Yemen

Es präsentieren sich derzeit zwei Möglichkeiten für die Zusammensetzung einer Regierung in einem Nachkonfliktsjemen, um eine effektive Regierungsführung in der Übergangszeit zu gewährleisten: eine Konsensregierung, in der die Sitze am Kabinettstisch unter den wichtigsten politischen Gruppierungen aufgeteilt werden; oder eine technokratische Übergangsregierung, die von einem konsensual benannten Premierminister ernannt wird. Für beide Fälle gibt es […]

Read more...
Restructuring Public Finances in Yemen

Restructuring Public Finances in Yemen

Dieser Policy Brief befasst sich mit den öffentlichen Finanzen im Jemen, welche schon lange an einer starken Abhängigkeit von Energieexporten, einer der niedrigsten Steuereinnahmeraten der Welt und chronischen Haushaltsdefiziten leiden. Als 2015 der Konflikt ausbrauch, wurden Energieexporte und ausländische Darlehen eingefroren, während der Zusammenbruch von Staat und Wirtschaft mit einem weiteren Einbruch von Steuereinnahmen einherging. […]

Read more...
Generating New Employment Opportunities I: Yemeni Labour Market

Generating New Employment Opportunities I: Yemeni Labour Market

Jahrzehnte politischer Instabilität und wiederkehrender Konflikte haben Jemens Wirtschaftswachstum, die Schaffung von Arbeitsplätzen und die Arbeitsproduktivität eingeschränkt. Vor dem derzeitigen Konflikt war ein Großteil der jemenitischen Bevölkerung als ungelernte Arbeitskräfte vor allem in der Landwirtschaft oder informell in kleinen Unternehmen beschäftigt. Im Bewusstsein der aktuellen wirtschaftlichen und humanitären Lage im Jemen haben die Development Champions […]

Read more...
The Development Champions

The Development Champions

Die Development Champions sind eine Gruppe etablierter jemenitischer ExpertInnen und Fachleute in den Bereichen Wirtschaft und Entwicklung. Sie debattieren über Prioritäten für mögliche entwicklungs- und wirtschaftspolitische Interventionen von nationalen und internationalen Entscheidungsträgern, veröffentlichen entsprechende Handlungsempfehlungen und sind daher Herzstück der Rethinking Yemen’s Economy – Initiative. Diese will zu Friedensförderung und Konfliktprävention sowie zu (ökonomischer) Stabilisierung […]

Read more...
The Road to Reconstruction

The Road to Reconstruction

Der andauernde Konflikt im Jemen hat das Leben vieler JemenitInnen zerstört, Besitz und Infrastruktur beschädigt und zum Kollaps der schon vorher fragilen Wirtschaft geführt. Und dennoch wird auch dieser Konflikt irgendwann enden. Frühere Wiederaufbaumaßnahmen im Jemen nach Konflikten oder Naturkatastrophen haben an einem Mangel and Koordination der verschiedenen Akteure, unrealistischen Erwartungen der internationalen Geldgeber sowie […]

Read more...
Civil Servant Salaries

Civil Servant Salaries

Die stetig wachsenden Lohnkosten im öffentlichen Sektor sind eine Zeitbombe, welche die zukünftige wirtschaftliche Stabilität des Jemen bedroht. Der öffentliche Dienst ist einer der Hauptarbeitgeber im Jemen und war in den Jahren 2001 bis 2014 for durchschnittlich 32% der jährlichen Regierungsausgaben verantwortlich. Diese schwere Belastung des öffentlichen Haushalts macht längst überflüssige Reformen in Jemens öffentlicher […]

Read more...
The Need to Reform the Public Sector Wage Bill

The Need to Reform the Public Sector Wage Bill

Dieser Policy Brief widmet sich Jemens aufgeblähtem öffentlichen Sektor. Angesichts andauernd großer Haushaltsdefizite sind die Lohnkosten im öffentlichen Dienst finanzpolitisch nicht tragbar und drohen, den ökonomischen Wiederaufbau und die zukünftige Stabilität des Jemen zu untergraben. Die in diesem Policy Brief formulierten Handlungsempfehlungen richten sich angesichts der zahlreichen Herausforderungen bei jeder Reform des öffentlichen Sektors – […]

Read more...
Reforming the Business and Investment Climate

Reforming the Business and Investment Climate

Dieser Policy Brief befasst sich mit der Notwendigkeit einer Erholung des Privatsektors im Jemen und gibt Empfehlungen zur Verbesserung des allgemeinen Geschäfts- und Investitionsklimas. Während der Privatsektor ein weitaus höheres Maß an Widerstandsfähigkeit bewiesen hat als der öffentliche Sektor und in vielen Fällen einsprang, um staatliche Dienstleistungen zu ersetzen, bleibt seine Situation – und die […]

Read more...
Local Governance in Yemen

Local Governance in Yemen

Gemeinderäte gehören zu Jemens wichtigsten staatlichen Institutionen. Sie sind für die Versorgung der jemenitischen Bevölkerung mit grundlegenden Dienstleistungen verantwortlich und stehen dafür stellvertretend für den jemenitischen Staat und die Regierungsführung auf lokaler Ebene. Der andauernde Konflikt im Jemen hat jedoch die Kapazitäten der Gemeinderäte zur Durchführung ihrer Dienstleistungen in großen Teilen des Landes geschwächt, was […]

Read more...
Transitional Government in Post-Conflict Yemen

Transitional Government in Post-Conflict Yemen

Dieser Policy Brief bietet Handlungsempfehlungen zur Maximierung der Governance-Effektivität im Jemen nach Beendigung des Konfliktes – unabhängig von der Zusammensetzung und Struktur der Regierung. Es werden drei Fallstudien von Regierungsmodellen analysiert, wie sie im Jemen, in Tunesien und im Libanon nach Phasen der Instabilität eingeführt wurden. Diese Fallstudien bieten hilfreiche Lehren im Hinblick auf die […]

Read more...
Tafahum – An Ideational Fundament for West Asia and the Arabian Peninsula

Tafahum – An Ideational Fundament for West Asia and the Arabian Peninsula

von Christian Koch und Adnan Tabatabai Dieser CARPO Brief behandelt die Notwendigkeit einer ideellen Grundlage für ein tafahum, oder gemeinsames Verständnis, über die Gestaltung eines regionalen Integrationsprozesses und eine gemeinsame Sicherheitsarchitektur für West Asien und die Arabische Halbinsel. Ein solcher Prozess ist evolutionär zu verstehen, bei dem es über die Überwindung von Misstrauen wichtig sein wird, […]

Read more...